Do-It-Yourself, Nähen, Patchwork

Fertig genäht: Lichthäuser, fotografiert unter sehr erschwerten Bedingungen

So viele private Termine wir in den letzten zwei Wochen auch hatten, ich habe es doch immer wieder an die Nähmaschine geschafft. Fertig geworden ist eine Weihnachtdekoration, die eine angenehme Lichtstimmung schafft und absolut ungefährlich ist für die Katzen, da kein Kerzenlicht notwendig ist.

Genäht habe ich Lichthäuser, die einfach über eine Lampe vom Möbelschweden gestülpt werden. Sie sind unkompliziert zu nähen, nur das Applizieren kostet jede Menge Zeit. Da mit die Häuser nur mit Türen und Fenstern zu langweilig waren hat mit Kerschi für jedes Haus eine Katze gezeichnet, die ich dann zusätzlich appliziert habe.

Das Fotografieren heute geschah allerdings unter erschwerten Bedingungen. Der kleine weiße Mitbewohner fand es toll, dass ich mit der Cam auf dem Boden herumrobbte. Er hat entweder versucht mich oder die Linse der Kamera abzulecken. Zwischendurch ist er  triumphierend mit einem der Dächer davongerast. Ihr müsst also fototechnisch mit dem vorliebnehmen, was eben ging :-).

Lichthaus Nummer 1: Bewohner “Beethoven”. Die Katzensilhouette sieht aus wie der immer am Fenster wartende Kater meiner Freundin Conny.

Das Dach musste ich mehrfach Lucky abjagen, nun ist es nicht ganz glatt….

Lichthaus Nummer 2: Hier wartet unser pummeldicker Snowie, auch wenn er etwas “abgedunkelt” ist.  Hier beschloss Lucky, über mich drüber zu klettern, um mal von hinten nachzusehen, was ich da so treibe. Vor Lichthaus Nummer 3 räkelt sich unsere schlanke Bonny. Lucky hatte hier aufgegeben, sodass ich den Beweis erbringen konnte: Halbwegs scharfe Bilder gehen auch bei dichtem Schneetreiben und miesem Licht.Hier noch alle Lichthäuschen mit angeschaltetem Licht.

Appliziert habe ich alle Lichthäuser mit meiner neuen Bernina B560 und dabei kam der tolle Applikationsfuß ganz oft zum Einsatz. Durchsichtig und klein erleichtert er die Arbeit sehr, gerade wenn es um enge Kurven wie bei den winzigen Katzenschwänzen geht. Dabei habe ich die Stichbreite auch oft heruntergesetzt auf 1 oder 1,5 und dann in kleinen Schritten wieder gesteigert, sodass ein schöner Übergang von der schmalen zur breiten Naht entstand. Auch in Sachen Stichbild kann die VQ2 beim Applizieren nicht mithalten.

Das Muster findet Ihr bei: Sonnenblume Kreativwerkstatt – allerdings ohne Katzen.

Please follow and like us:

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *