Alltägliches, Nähen

Langsames ankommen

Nachdem ich gestern und auch heute morgen mit dem Lieblingsmann überlegt habe, ob ich den alten Blog „mitnehme“ oder nicht, habe ich mich für einen kompletten Neuanfang entschieden. Viele Stricktipps in meinem alten Blog sind gar nicht mehr aktuell, vieles dort geschriebene ist so sehr Vergangenheit, dass ich es auch gar nicht mehr mitnehmen möchte. 15 Jahre sind eine lange Zeit, es ist viel passiert, aber nur weil das nicht mehr im Internet steht ist es ja nicht vergessen. Die Fotos habe ich alle gut gesichert auf meiner Festplatte und in der Cloud.

Neu anfangen, das heißt für mich auch: Weniger in den Sozialen Netzwerken aktiv sein, sondern dem Bloggen wieder eine Chance geben und wirklich mehrmals in der Woche festhalten, was hier so passiert. Spinnen, eines der Hauptthemen im alten Blog, spielt in meinem Leben kaum noch eine Rolle. Dafür beschäftige ich mich sehr viel mit nähen und möchte hier viel mehr darüber berichten. Vielleicht habt Ihr ja Lust an meinen Lernprozessen teil zu haben.

Aktuell nehme ich an einem Probenähen teil und ich bin total begeistert. Lasst Euch überraschen, it’s extremely hot!

Please follow and like us:
2 Comments

2 thoughts on “Langsames ankommen”

    1. Ich mich auch :-). Ich wurschtel mich hier durch, aber Rom wurde ja auch nicht an einem Tag erbaut.

      Lieber Gruß Bine

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *