DIY Donnerstag #42

Heute bin ich spät dran, aber an manchen Tagen reicht die Zeit morgens einfach nicht mehr zum bloggen. Aber es ist Donnerstag, Zeit für einen Blick in den Strickkorb und das Nähzimmer.

Nach meinem letzten Blogbeitrag und dem Kommentar von Sabine habe ich die Socken noch einmal aufgetrennt und neu angeschlagen. Vergleicht einmal das Beitragsbild mit dem Bild von letzter Woche. Findet Ihr nicht auch, dass die Farben jetzt wesentlich spannender und gleichzeitig harmonischer aussehen? Was habe ich gemacht? Ich habe entsprechend der in den Kommentaren verlinkten Seite genau gerechnet. Dabei kam heraus, dass eine halbe Nadelstärke weniger und zwei Maschen mehr das von mir gewünschte Ergebnis bringen würden. Zusätzlich habe ich noch ein Muster gesucht, bei dem einige linke Maschen mehr verwendet werden.

Der Grippeimpfung sei Dank, die seit zwei Tagen stricken etwas schmerzhaft macht, wuchsen die Socken leider nur langsam. Auch ist das Muster nicht so eingängig, wie ich es mir wünschen würde.

Gleichzeitig konnte ich das Rätsel unseres enorm gestiegenen Sockenverbrauchs lösen. Es liegt tatsächlich am Fliesenboden bzw. dessen Fugen. Die sind so rau, dass es beim Laufen die Fasern aus den Socken zieht, sodass diese schneller kaputt gehen. Die Google-Suche bringt viele derartige Ergebnisse, da hätten wir wirklich auch früher drauf kommen können. Jetzt laufen der Lieblingsmensch und ich in selbstgestrickten Socken nur noch mit Hausschuhen und ich hoffe, die bunten Fußkleider halten wieder so lange wie früher.


Im Nähzimmer tat sich mehr. Meine Bluse ist bis auf den Kragen und die Manschetten fertig. Nachdem ich eine FBA für die Prinzessnähte gemacht habe, bin ich mit dem Sitz wirklich glücklich. Keine Falten unter den Armen oder über der Brust, alles fällt schön.

Ich habe, anders als in der Anleitung, alle Nähte, auch die Schulter- und Ärmelnähte, zusätzlich abgesteppt. Ich finde, das passt gut zum sportlichen Charakter der Bluse.

Nun geht es an die Knopfauswahl und hier zeigt sich: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich hätte einige Knöpfe, die gut passen würden.

Welche Knöpfe würden Euch am besten gefallen?

Ob ich die Bluse so basic lasse oder noch einen gestickten Button aufnähe entscheide ich, wenn sie fertig ist. Ich tendiere zu schlicht dunkelblau, denn ich habe etliche gestrickte Tücher, die gut zu diesem Kleidungsstück passen würden. Eine Stickerei würde da vermutlich nur stören.

Vor dem Nähen der Knopflöcher in dem elastischen Stoff habe ich keine Angst mehr, denn Brother hat auf der virtuellen Hausmesse des Nähparks das passende Nähfüßchen vorgestellt. Endlich ein Knopflochfuß mit Führungsschiene, die den Stoff fixiert. Sonntag bestellt war er Dienstag schon da und kann bei der Jerseybluse direkt zum Einsatz kommen.

Der Fuß eignet sich auch gut für dicke Materialien wie Walk oder Mantelstoffe. Ich bin sehr glücklich, dass es ihn jetzt auch für Brother gibt. Wenn ich richtig informiert bin, passt er an fast alle Maschinen, nicht nur an meine VQ4.