Gemeinschaftsprojekt :-)

Im heutigen Adventskalender-Tütchen war ein für mich völlig neues Material, an dem ich im Stoffgeschäft schon mehrmals vorbei gelaufen bin, aber nie so richtig etwas damit anzufangen wusste: Tafelstoff. Eine Anleitung für ein Miniprojekt nebst allen Materialien lag auch gleich dabei, sodass ich mich sofort ans Werk machen konnte.

Stoffstreifen um den Tafelstoff setzen, Vlies aufbügeln – und dann kam der Lieblingsmann aus dem Baumarkt nach Hause und wurde direkt an die Nähmaschine „verbannt“. Er kann nämlich nicht nur werken, sondern (unter meiner strengen Anleitung) auch ziemlich gut nähen.

Vorder- und Rückseite hat er zusammengenäht und auch die dunklen, sehr akkuraten Stepplinien sind sein Werk. Entstanden ist eine kleine Dekotafel, die jetzt unseren Flur schmückt. Wir schreiben uns gerne kleine Botschaften, und dafür ist dieses Miniprojekt wie geschaffen.

Nun kennt Ihr auch meinen Kosenamen :-). Die Kreide lässt sich wirklich gut wieder abwischen und das Material ist problemlos zu verarbeiten. Ganz sicher werden ich irgendwann nochmal etwas aus Tafelstoff nähen, beispielsweise für die Küche, um den Speiseplan oder Dinge, die beim nächsten Einkauf besorgt werden müssen, zu notieren.

Und was macht Ihr so an diesem, zumindest bei uns verschneeregneten Adventssamstag? Wir hatten überlegt, auf den Weihnachtsmarkt nach Augsburg oder Bad Wörishofen zu fahren, haben das aber aufgrund des ungemütlichen Wetters auf morgen verschoben.