Ausflüge, Landsberg am Lech und Oberbayern

Sonntagsspaziergang durch Landsberg am Lech

Gestern morgen wurden wir von frühlingshaften Sonnenstrahlen geweckt – herrlich, endlich ist diese ekelhafte Kälte vorbei. Sofort war klar, dass wir bei diesem schönen Wetter nicht zu Hause bleiben werden. Wohnt man in einer so schönen Stadt wie wir, ist diese Entscheidung schnell gefallen: Erstmal an unsere kleine Lechpromenade, einen Kaffee trinken. Dort entstand auch das Bild vom gestrigen Beitrag.

Als wir ankamen, war es noch ganz leer. Das sollte sich aber schnell ändern, denn nicht nur wir nutzten die ersten frühlingshaften Sonnenstrahlen für einen Stadtbummel.

Die Sonne hatte sogar schon ziemlich viel Kraft, der Lieblingsmann war ausnahmsweise mal nicht von mir geblendet ;-).

Nun müssen sich nur die Kastanien Mühe geben und schnell Knospen bilden. Diese hier blühen rosa, das sieht im Frühling wunderschön aus.

Nach dem Kaffee sind wir gemütlich durch die Altstadt gebummelt. In Landsberg gibt es mehrere Schokoladengeschäfte, in denen man unglaublich leckere, süße Kreationen und im Sommer auch tolles Eis erhält.

Leider hat die Schaufensterscheibe sehr gespiegelt, aber diesen Spruch fand ich klasse. Ich mag ja Brokkoli sehr gerne, aber die dunkle Entschuldigung, möglichst noch mit Mandeln, ist mindestens ebenso lecker.

Das Lechwehr im strahlenden Sonnenschein. Durch die Schneeschmelze führt der Fluss sehr viel Wasser und es ist noch beeindruckender als sonst, an diesem Wahrzeichen von Landsberg am Lech zu stehen. An diesem Ort habe ich mich in meine neue Heimat verliebt.

Ein anderes Wahrzeichen ist die Katharinenbrücke

die sich gestern im Dunst schon fast geheimnisvoll präsentierte.
Dass der Winter aber noch nicht aufgegeben hat, beweist dieses Bild. Standhaft halten sich die letzten Eisschollen im Uferbereich, die Wasserstrudel erreichen diese nicht und so werden sie sich wohl noch ein paar Tage halten.

Anschließend haben wir uns noch zum Wildpark aufgemacht. Um hierhin zu kommen müsst Ihr nur etwa zehn Minuten am Lechufer entlang laufen. An schönen Tagen müsst Ihr Euch allerdings auf viele Menschen einstellen, alleine ist man hier allenfalls unter der Woche.

Die Landsberger sind unternehmungslustig und lieben dieses Naherholungsgebiet, in dem das Damwild tatsächlich frei läuft, und das mit vielen seltenen Pflanzen und Insekten aufwartet, sehr. Am Eingang begrüßten uns die letzten, sehr kalten Tage äußerst eindrucksvoll:

Das den Berg herunterlaufende Wasser hat sich einen umgekippten Baumriesen ausgesucht um zu eindrucksvollen Eiszapfen zu gefrieren. Die in der Sonne glitzernden Schönheiten werden jetzt wohl rasch schmelzen, man konnte den Frühling gestern schon fast riechen, auch wenn überall noch etwas Schnee lag.

Abends ging es dann noch für ein Stündchen an die Nähmaschine, meine Quilt-Ladys wollen ja auch irgendwann fertig werden. Nach den sehr anstrengenden letzten Tagen bot dieses Wochenende absolute Erholung und Entspannung.

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO